Der Bund Heimat- und Volksleben verabschiedete Präsident Alfred Vonarb und Geschäftsführerin Ursula Hülse mit einer äußerst seltenen Zeremonie vor dem Gengenbacher Rathaus.

Gengenbach. Anlässlich der Verabschiedung des Präsidenten Alfred Vonarb nach 37 Jahren und der Geschäftsführerin Ursula Hülse nach 47 Jahren aus ihren Ämtern beim Bund Heimat- und Volksleben (BHV) zelebrierte der Landesverband der Bürgerwehren und Milizen BadenSüdhessen am Samstagabend in Gengenbach einen „Großen Zapfenstreich“.

Hunderte Zuschauer verfolgten die bewegende Zeremonie, welche die Bürgergarde Gengenbach unter Beteiligung der Feuerwehr Gengenbach, der Bürgerwehr Wolfach samt Spielmannszug und der Musikkapelle Reichenbach sowie zahlreicher Fahnenabordnungen der im Verband organisierten Bürgerwehren ausrichtete. Das Verbandsgebiet des Bundes Heimat- und Volksleben erstreckt sich über ganz Baden, von der Kurpfalz bis an den Bodensee.

Viel Prominenz vor Ort

An der Zeremonie nahmen Baden-Württembergs Justizministerin Marion Gentges sowie der am Samstag gewählte neue Präsident, Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert, Gengenbachs Bürgermeister Thorsten Erny und zahlreiche weitere Würdenträgerinnen und Würdenträger teil. Am Nachmittag hatte im Rahmen der BHV-Jahresversammlung in der Kinzigtalhalle die Neuwahl des Präsidiums stattgefunden (wir berichteten auf einer Ortenauseite). Der Protektor des BHV, seine königliche Hoheit Prinz Bernhard von Baden, und der Ministerpräsident a. D., Günther Oettinger, hatten am Nachmittag in der Kinzigtalhalle die Laudatios auf die scheidenden Präsidiumsmitglieder gehalten und ein klares Bekenntnis für die Pflege des Brauchtums abgegeben.

Der bis dahin letzte Große Zapfenstreich fand 2018 aus Anlass des 60-jährigen Bestehens der Bürgergarde und der Partnerschaft zwischen Gengenbach und Obernai statt.

Quelle und Bilder: Mittelbadische Presse

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.